Kategorie: Fabelwesen

Weihnachten: Ein Festessen für den Weihnachtsmann.

Der Weihnachtsmann verläßt sein Lieblingsrestaurant, die „Pol-Klause“, hochzufrieden nach einem leckeren Mahl. „Nächstes Jahr wieder in Zitronen-Ingwer-Jus!“ bedeutet er den Köchen, die gerade ein Rentiergeweih an der Hausfassade anbringen. Wer am kräftigsten zieht, überlebt. Karikatur von 2007.

Christmas: A feast for Santa Claus. Santa leaves his favorite restaurant, the „Pol-Klause“, highly satisfied after a delicious meal. „Next year again in lemon and ginger jus!“ he says to the cooks who just install a reindeer antlers on the building façade. The best draught animal will survive. Cartoon by of 2007.

Jurassic Contact: Das kollektive Gedächtnis der Saurier.

Ein Comic aus dem Jahr 1994. Format DIN A 4, Federzeichnung auf Papier. Seite 1 von 2. Fortsetzung weiter unten. Idee: Tatjana Nikitsch. Story und Zeichnungen: Götz Wiedenroth.

TV-Moderator: „Äh … willkommen, liebe Zuschauer! Wir präsentieren Ihnen heute aufsehenerregende Bilder aus der Urzeit!“ Bilder aus dem Gedächtnis der Saurier! … Frau Dr. jur. As-Sik, Sie sind die Leiterin des Forschungsprojekts! Bitte sagen Sie uns: Wie kam es, daß …“

As-Sik: „Ganz einfach! Aus den versteinerten synaptisch-cerebralen Cyto-Neuro-Codierungen wurden im ersten Schritt jene DNA-Sequenzen synthetisiert, die das kollektive Gedächtnis der Saurier …“

TV-Moderator unterbricht: „Aber sehen Sie selbst!“

Diplodocus-Dame erscheint auf dem Computerbildschirm: „Hi! Ich bin Gaby. Eine gutgewachsene Diplodoca. Auch Saurier-Hüftknochen sind nur begrenzt belastbar! Hüstel. Darum achte ich auf mein Gewicht. Machen Sie auch mit:“

Ein Plakat wird eingeblendet: Ran an den Speck. Runter auf 12 Tonnen. Ruf: 2 mal lang, 4 mal kurz.

Trachodon erscheint auf dem Bildschirm: „Hallo, Pflanzenfresser! Sie kennen das alle! Zusätzlich zum Futterstreß stellt Ihnen irgend ein Tyranno nach. Und abends kommt man auf allen vieren nach Haus. Machen Sie’s wie ich. Dieses Buch hilft Ihnen weiter. Jetzt erhältlich.“

Saurierpfote hält ein Buch ins Bild: G. Brachio. Entspannung nach der Flucht. Ernährung, Atmung, Autogenes Training.

Stegosaurus erscheint auf dem Bildschirm. Trägt einen Anstecker mit der Aufschrift: Tyranno go home, ferner ein Peace-Zeichen eintätowiert über dem hinteren Oberschenkel. Er sagt: „Leute! Wir stehen mit unserer Zeit tief in der Kreide! Wir müssen umkehren! Wir autonomen Saurier wissen, was Sache ist. Zögert nicht länger, Leute! Seid dabei nächsten Mittwoch!“

Ein Plakat wird eingeblendet: No-future-Demonstrationszug. Alle Saurier sind eingeladen! Nieder mit dem Evolutionswahnsinn! Happy Dino Movement.

Folgt Seite 2 von 2:

Allosaurus erscheint auf dem Bildschirm: „Ich bin ein Allosaurier. Als ich klein war, habe ich meiner Mutti versprochen, nie Fleisch zu fressen. ‚Alle Saurier sind Brüder‘ hat sie mir immer gesagt! — Gestern hab‘ ich’s doch getan! Ein armer Pachy … Pacy … Pachycepha … (ich hab‘ den Namen schon vergessen) hat dran glauben müssen. Schäme mich so! Buhuuu!“

Ein Plakat wird eingeblendet: Machen Sie Ähnliches durch? Wir sind für Sie da. Selbsthilfegruppe „Schwaches Fleisch“. Auch in Ihrer Nähe.

Es erscheint auf dem Bildschirm ein Kinosaal mit Saurierkindern in den Sitzreihen. Die kleinen Saurier blicken schreckensstarr, ihre Augen sind von Entsetzen geweitete. Dann wird das Gesicht eines Saurier-Wissenschaftlers eingeblendet. Er trägt eine Brille und steht vor einer Bücherwand, in der Titel wie „Mit dem Saurier auf Du“ oder „Saurier-Pädagogik“ zu sehen sind. Der Wissenschaftler: „Möchten Sie Ihr Junges so leiden sehen? Sicherlich nicht. Darum seien Sie verantwortungsvoll und lassen Sie Ihr Kind nicht in diesen Film gehen!“ Gezeigt wird ein Filmplakat mit dem Titel „Humano Park“. Darauf ein menschliches Skelett im Profil und Silhouette, ein böse grinsendes Auto, ein rauchender Fabrikschornstein, ein Hochhaus und ein Atompilz.

Triceratops erscheint auf dem Bildschirm: „Servus! Ich bin Graziella! Jahrelang habe ich mich nur um Kindererziehung gekümmert. Sicher ähnlich wie ihr! Ich möchte nun mit Euch einen Traum wahrmachen, Schwestern! Ballett! Erstes Treffen nächste Woche bei mir! Man sieht eine Riege Triceratops-Damen im Tütü beim anmutigen Tanz der Tonnen.

Eine Gruppe langzähniger Fleischfresser-Saurier wird eingeblendet: „Hallo Freaks! Wir sind eine Gruppe junger Raubsaurier! Am kommenden Wochenende wollen wir mit euch so richtig Spaß haben … mit unserer Zeitmaschine können wir beliebig neue Zeitalter und Zivilisationen … hähä … erkunden! Klaro, Carno? Habt ihr Blut geleckt? Dann meldet Euch …“

Besorgt dreinblickend stehen der TV-Moderator und Dr. jur. As-Sik vor dem Bildschirm. Es folgt die Abmoderation: „Und mit diesen Bildern zurück in die Heiz-, äh, Sendezentrale!“

(1994)

China: Fatale Umweltschäden.

Badewanne des Verderbens. In der Tiefebene, die von der Linie Peking-Wuhan-Shanghai umgrenzt wird, sind schwere Umweltschäden zu verzeichnen. Die Menschen leiden unter giftbelasteten Gewässern, schadstoffbelasteter Luft, pestizidverseuchtem Boden. Die rasante Industrialisierung der vergangenen Jahrzehnte hat schlimme Spuren hinterlassen. Ungezählte wilde Müllkippen überall, regelmäßig Smogalarm in den Großstädten, gifttriefende Meeresfrüchte, auf die sich Fliegen nicht mehr setzen mögen. Man beginnt „Krebsdörfer“ zu kartographieren, in denen die Menschen auffällig oft an Geschwüren erkrankt sind. Der chinesische Drache, unter der Oberfläche bereits skelettiert, beschwert sich bei Umwelt-Forschern: „Stören Sie gefälligst nicht meine Intimsphäre!“ (2007).

China: Fatal damage to the environment. Caption: Bathtub of Doom. In the lowlands, which is bounded by the line of Beijing-Wuhan-Shanghai, serious environmental damage can be reported. People suffering from poison polluted waters, polluted air, pesticide contaminated soil. The rapid industrialization of the past decades has left terrible scars. Countless illegal waste dumps everywhere, regularly smog in cities, poison dripping seafood which even flies don’t like to touch. One begins to map out „cancer villages“, where people are conspicuously often ill with ulcers. The Chinese dragon, under the surface already skeletonized, complains about environmental researchers: „Kindly do not disturb my privacy!“ (2007).

Schneefrau.

Eine kleine Klimaschutz-Jungfrau. Kurzfassung des Märchens: Sie wollte gegen die Erderwärmung demonstrieren, nackt, so wie  man es bei PETA auch tut. Gefror durch Ungunst der klimatischen Verhältnisse bei dieser Gelegenheit zu Eis. Skulptur von Götz Wiedenroth, entstanden unter Verwendung von Flensburger Dezemberschnee 2012.

Snow woman. A litttle climate-protection-maid. Summary of the story: She wanted to demonstrate against global warming, naked, just as they do at PETA. Froze to ice on this occasion due to unfavorable climatic conditions. Sculpture by Götz Wiedenroth, created using December snow, 2012, in Flensburg, northern Germany.