Kategorie: Freizeit

Yips.

Washington, DC, USA. Weißes Haus. Im Oval Office nimmt die Sekretärin ein Telefongespräch an: „Präsident Obama ist mit der Lösung der Golfkrise beschäftigt!“ Auf dem Tisch ein Golfball und ein Zettel: „Bin beim Golfen. Therapiere meinen Yips.“  (2009).

Washington, DC, USA. White House. In the Oval Office, the Secretary takes a phone call: „President Obama is occupied with answering his gol … the gulf crisis!“ On the table a golf ball and a note: „I’m on the golf course – fighting my yips.“ (2009).

Ein Unternehmensberater auf dem Campingplatz.

Wie er es aus dem Berufsalltag in der Unternehmensberatung kennt, kreist der Unternehmensberater das Problem zunächst genau ein, bewertet, grenzt ab, prüft die Implikationen, gewichtet und leitet ein Lösungskonzept ab. Während seiner wohldurchdachten Präsentation sitzt die Familie im Regen: „Perfekt! Aber könntest du die Montageanleitung jetzt implementieren?“ (2003).

A business consultant at the campsite. As he knows it from everyday situations in his consulting company, the consultant at first circles the problem precisely, demarcates, examines the implications, weighs and derives a solution concept. During his well-thought presentation, the family is sitting in the rain: „Perfect! But could you please kick off the implementation phase now?“ (2003). 

Teutonengrill – sonst keiner!

Willig bringen die Sonnenanbeter ihrer strahlenden Gottheit jedes Hautgesundheitsopfer dar. Motto: Mit einem schwarzen Melanom gehe ich noch lange nicht in den Schatten, dazu müssen es schon drei oder mehr sein. Mutter gibt ihrem Nachwuchs Orientierungshilfe zum Wiederfinden am Strand. „Merk‘ dir einfach: wir sind im Schnellbräter-Strandkorb!“ Auf den Strandkörben Werbemittel mit einschlägigen Branchenprodukten: „Profis wählen ZOSCH Mikrowelle!“, Teutonengrill – sonst keiner!, Das gute SCHMURGEL-Bratfett, Fleisch aus dem Schnellbräter!, Bei Melanom: Die Klinik ihres Vertrauens … . (2002).

Krauts‘ Grill – no one else! Willing to bring her radiant sun god every skin health sacrifice according to motto: With one black melanoma, I won’t step into the shade, there have to be three or more. Mother gives her offspring a tip for finding her again on the beach. Simply keep in mind: we are in the fast-roaster beach chair! “ On the beach chairs, advertising with relevant industry products, „Professionals choose Zosch microwave!“ Krauts‘ Grill – no one else, the good fryfreefry-dripping, meat from the fast-roaster pan, in case of melanoma: The hospital of your choice …! . (2002).

Rauchverbot: Alle sind vor dem Gesetz gleich …

… aber einige sind gleicher als die anderen. „Ach Sie sind’s nur, Herr Altbundeskanzler. Uns wurden illegale Kneipenraucher gemeldet … naja …  Guten Abend!“
Smoking: All are equal before the law … but some are more equal than others. „Oh it’s just you Mr. Altbundeskanzler (=former chancellor). We received report of illegal smoking in pub … well … good night!“

Trendsportart Swingolf.

„Der Ball muß von dort weitergespielt werden, wo er zuletzt liegenblieb … tut mir leid.“ „Verzeihung, beim Swingolf gelten wohl gelockerte Regeln: Sie dürfen den Ball vorher mit den Fingern aus der Tasse fischen!“
Trend sport swingolf. „The ball shall continue to be played from where he lay last … I’m sorry.“ „Excuse me, to Swingolf probably relaxed rules apply: You may fish the ball before from the cup with the fingers !“