Kategorie: Globalisierung

Staat als Kuppelonkel: Deutsche Schülerinnen „treffen“ Flüchtlingsmänner.

Aber Flüchtlingsmädchen und deutsche Jungs? Da sei der Islam vor!
Begegnungen im Schloß Bellevue: Deutsche Schülerinnen treffen Flüchtlinge: Kennenlernen!
Bundespräsident, als oberster Repräsentant der Staatsraison: „Natürlich werden Sie diese Veranstaltung NACKT bestreiten – wie die anderen. Oder muß ich aus Ihren läppischen Vorbehalten Fremdenhaß herauslesen?“
Karikatur aus dem Jahre 2016.
State as a match-maker between two people: German schoolgirls „meet“ refugee men.
But refugee girls and German boys? Islam will prevent that!
Encounters in Bellevue Palace, residence of German head of state: German schoolgirls meet refugees: get to know each other!
Federal President, as the highest representative of the reason of state: „Of course you’re going to deal with this presentation NAKED – like the others, or do I have to read out xenophobia from your silly reservations?“
Umkleide = locker room.

Caricature as of 2016.



  

Poké-Stop.

Fußwege der zwei Geschwindigkeiten in der Stadt. Die Schnellspur für ältere Herrschaften mit Einkaufsroller („Hackenporsche“) im Schlepp, die Langsamspur für junge Pokémon-Go-Spieler, deren Blick auf dem Smartphone-Display klebt. Der Verwechselungsgefahr wird mit energischer Zurechtweisung begegnet: „Ob ich ein materialisiertes Gift-Pokémon bin? Frechheit! Bleiben Sie gefälligst auf Ihrer Spur!“

Karikatur aus dem Jahre 2016.

Footpaths of two speeds in the city. The fast track for older people with shopping scooter in tow, the slow lane for young Pokémon Go players who stick their attention to smartphone display. The risk of confusion is met by energetic rebuke: „Whether I am a materialized Poison Pokémon? Impudence! Stay kindly on your lane!“ On sign: WLAN for free.

Caricature as of 2016.

Verjuxen, verpulvern, verballern: Allegorie auf die Planwirtschaft der EUdSSR.

Das Wasser steht für Ihre an den Staat abgeführten Arbeitsfrüchte, lieber weiblicher und männlicher Leser, Ihre Arbeitsstunden, Ihren Schweiß, Ihre Mühen, Ihre Plackerei, Ihr Verzicht auf Freizeit und gutes Leben, also Ihre gezahlten Steuern. Der Wasserhahn steht für die vermaledeite EU. Das festzurrende Kabel steht für die Seilschaften der Brüsseler und Straßburger Bürokratie, die es sich ganz oben bequem gemacht haben und dafür sorgen, daß Ihre Steuern ungehindert irgendwohin abfließen können. Die für sich reklamieren, besser zu wissen als Sie selbst, wohin Ihr sauer verdientes Geld gelenkt werden soll. Besonders, was die eigenen tiefen Taschen und diejenigen der EU-Bürokraten-Spezis, -Vettern und -Neffen in Politik und Industrie betrifft. Und natürlich diejenigen der millionenfach eingeladenen Sozialstaats-Teilhabeinteressenten aus den weniger prosperierenden Regionen der Welt, mit denen Sie, lieber Leser, gefälligst zu teilen und für die Sie gefälligst zu arbeiten haben. Der Gedanke an Eigentum ist veraltetes Herkunftsprivileg-Denken, von dem Sie sich schleunigst verabschieden sollten, bevor der oben abgebildete Wasserkran mitsamt seiner zurrenden Eliten zum funktionierenden Galgen mutiert. Zum Galgen für die Falschdenker, Schlechtmenschen, EU-, Klimaschutz-, Eurowährungs-, Multikultur-, Islambereicherungs- und Genderungläubigen. Für die „Verschwörungstheoretiker“, die partout nicht glauben wollen, was ihnen der Lügenonkel und die Propagandatante im Zwangsgebührenfernsehen Tag für Tag auftischen. Für die „Wutbürger“, die sich als Steuerknechte eines „demokratischen“ Staates fragen, warum sie die ihnen vor die Nase gesetzte, jämmerlich versagende und von ihnen aus tiefstem Herzen verachtete Regierung nicht sofort abwählen können. Kurz und in der verschlampten Sprache des EU-Establishments also: für die „Nazis“.

Foto aus dem Jahre 2015.

+++

Squandering, dissipating, frittering away: Allegory of the planned economy of the EUSSR.

The water represents your labor fruits transferred to the State, dear female and male readers, your work hours, your sweat, your troubles, your toil, your waiver of leisure and good living, in sum your paid taxes.  The water-tap represents the accursed EU. The lashing cable is for the rope teams in Brussels and Strasbourg bureaucracy that have made themselves comfortable at the top and ensure that your taxes can flow anywhere freely. That claim for themselves to know better than you where your hard-earned money is to be directed. Especially when it comes to their own deep pockets and those of the cronies in politics and industry of these EU bureaucrats. And, of course, pockets of millions invitees interested in welfare state-participation from less prosperous regions of the world with whom you, dear reader, kindly have to share, and who you have to work for kindly. The idea of ​​property is outdated origin-privilege-thinking, from which you should refrain quickly before the tap pictured above together with its lashed elites mutates into a functioning gallows. To the gallows for the wrong thinkers, bad people, all the disbelievers conerning EU, climate change, Euro currency, multiculturalism, enrichment through Islam and gender ideology. For the „conspiracy theorists“ who in no case want to believe what the lying uncle and propaganda auntie dish up every day in state-owned TV, financed by compulsory contributions even of those people who don’t own a TV set. For the „irate citizens“ who wonder as tax servants of a „democratic“ state why they can’t drop immediately a completely failing government which they wholeheartedly despise. Thus in short and in the negligent language of the EU-establishment: for the „Nazis“.

Photo as of 2015.

Terror: Obamas künstliche Aufregung über die Arbeit seiner Geheimdienste (2010).

Befehlsausgabe bei Mister X. „Sie, Miller, veranlassen, daß ein Moslem Terror in einer U-Bahn macht, damit die Regierungen Nacktscanner-Gesetze auch für Bahnhöfe schaffen! Sie, Jones, sorgen dafür, daß die Ziegengrippe-Nummer für unseren Impfstoff-Absatz im Herbst klappt — und keine Pannen mehr wie bei H1N1 und H5N1, klar?? Sie, Obama, geben weiter den Präsidenten, der über die Geheimdienste wütend ist!“

Karikatur von 2010.

Obama’s artificial excitement on work of his secret services.
Caricature as of 2010. 

Issue of orders at Mr X’s office. „You, Miller, go ahead und frame a Muslim for a terrorist act in a subway, so that goverments will enact naked scanner laws for train stations! You, Jones, make sure that the goat-flu scheme increases our vaccination revenue next fall – and no more blunders like with H1N1 and H5N1, alright? Obama, you just keep on pretending to be outraged by the failures of secret services.“

Die Regierung Merkel fördert die Technologieentwicklung.

Milliarden-Zuwendung aus Steuermitteln, die Früchte trägt. Die schönsten Technologiefrüchte (Transrapid, Sicherheitstechnik und andere) landen am Ende im Ausland.

Karikatur von 2006.

The German Merkel government promotes technology development.

Billion-funding from tax revenues, which is bearing fruit. Most beautiful technology fruits (Transrapid, safety technology and other) land at the end abroad.

Caricature as of 2006.

"Integration" – die Blendgranate der métissage-Agenten.

Was um alles in der Welt soll die Bedeutung der täuscherischen Blendgranaten-Vokabel „Integration“ sein?

Integration – wohinein denn? Dafür bräuchte es einen gesamtgesellschaftlichen Grundkonsens einer überwältigenden Bevölkerungsmehrheit, in den sich Neuankömmlinge einfügen können. Diesen Grundkonsens gibt es in Deutschland schon heute nicht mehr. Die Fronten, die einander „links“ versus „rechts“, „Hell-“ versus „Dunkeldeutschland“, „Fremdenhasser“ versus „Realismushasser“ zurufen, stehen einander in diesem Augenblick unversöhnlich zu beiden Seiten eines tiefen Grabens gegenüber und beschimpfen sich gegenseitig als „Pack“ oder „Nazis“, beschuldigen sich mithin gegenseitig einer abgrundtiefen moralischen Verderbtheit, einer kriminellen, geisteskranken, gewissenlosen, im Denken pervertierten, zu schrecklichen Verbrechen bereiten Existenz. Eine derart desintegrierte Gesellschaft soll zur Integration millionenfach ins Land strömender Menschen aus anderen Kulturkreisen fähig sein? Ihnen hierzulande allgemein anerkannte, gültige Werte vermitteln? Das grenzt ans Alberne.

Und warum sollten zuwandernde Gruppen irgendeiner Aufforderung zur „Integration“ folgen, wenn ihnen doch glasklar sein muß, daß die gegenwärtige Immigrationsdynamik, die auf Veranlassung der Bundesregierung schon jetzt unter fortgesetztem Bruch gültiger Gesetze und Verträge stattfindet, unweigerlich Folgen für die gesellschaftlichen Spielregeln in Deutschland haben wird?

Etwa die, daß Deutschland in sehr absehbarer Zeit nurmehr von Gruppen unterschiedlichster nationaler Herkunft bewohnt werden wird, die jeweils mehrere Millionen Menschen umfassen. Also auch die Menschen mit deutschsprachigen Ururgroßeltern nur noch eine Gruppe unter vielen anderen Ethnien in Deutschland, ihrem vormaligen Heimatland, bilden werden. Besonders bald in der Altersgruppe von 20 bis 35 Lebensjahren.

Zudem werden die meisten dieser Gruppen Allah und die Schriften des Islams für wichtiger halten als irgendwelche deutschen Texte vom Mai 1949, die bisher den Ton des Rechts in Deutschland angegeben haben. Gewisse islamische nationale Gruppen oder Gruppenteile werden sich nach allem, was man schon heute sehen und hören kann, dadurch auszeichnen, daß sie Nichtmoslems, also auch nichtislamische Deutsche, hassen und bekämpfen werden und ferner dadurch, daß sie andere islamische nationale Gruppen in Deutschland als vermeintliche Falschausleger des Islams ebenfalls hassen und bekämpfen werden. Oder bekämpfen und hassen werden wegen irgendeiner aus irgendeinem in der Geschichte liegenden Grund verhaßten Nationalität, was im Ergebnis keinen Unterschied machen wird.

Konflikte genau dieser Art kann man im Mikrokosmos der Migranten-Erstaufnahmelager schon heute in Deutschland beobachten. Was als „Ärger an der Essenausgabe“ medial präsentiert wird, kann in vielen Fällen wohl auch anders gelesen weden.

Beim Mikrokosmos wird es nicht bleiben, wenn es so weitergeht. Der Krieg wird in die europäischen Länder, die seit 1945 einen friedlichen Alltag genießen konnten, zurückkehren. Wer nach einem Modell sucht für das, was wahrscheinlich ist, blicke auf die Geschichte des zerbrechenden Jugoslawien in den 1990er Jahren. Dorthin kehrte der Krieg zuerst nach Europa zurück. Und auch dort ging es im Kern um einen religiösen Konflikt zwischen Moslems und Christen.

Das fahle Gespenst des schrecklichen deutschen Religionskriegs-Elends der Jahre 1618 bis 1648 reckt sich bereits im Grabe. Falls es daraus ausbrechen sollte, wird es, anders als damals, auch die Begriffe „Dschihad“ und „dar-al-harb“ auf dem Kragenschild tragen.

Um das alles wissen die treibenden und finanzierenden Kräfte der augenblicklich sich vollziehenden Völkerwanderung nach Europa und die ergebenen Helfershelfer dieser Kräfte in den Regierungen und Kommissionen nur zu genau. Die Impulsgeber und Finanziers, über Dollarbillionen verfügende Gottspieler, verfolgen geostrategische Konzepte, über viele Jahrzehnte hinweg. Für Europa ist „métissage“ ihr Ziel. Das französische Wort für Vermischung. Rassenvermischung. (Google: metissage+sarkozy). Koste es die Menschen, Bürger, Wähler und Steuerzahler, was es wolle — sei es Hab und Gut, das durch wohlorganisierte Banden und sogenannte Antänzer geraubt wird, sei es die Behausung, die für „Schutzsuchende“ genannte Personen geräumt werden muß, sei es die körperliche und seelische Unversehrtheit, die im „Taharrush“, also einem Vergewaltigungs-Sexpogrom, verloren geht, sei es die Sicherheit auf öffentlichen Straßen und Plätzen, die durch aggressiv auftretende „Südländer“-Großgruppen beseitigt wird, über die die Polizei auf höhere Weisung anschließend öffentlich nicht berichten darf, sei es der unbeschwerte Hallenbadbesuch, der durch sittenlose Grapschereien und andere Zudringlichkeiten oder neuerdings gehäuft durch Kot, Urin oder Sperma im Badewasser vergällt wird, sei es das Leben, das durch Messerstich, spontane Enthauptung oder Autorennen an der Fußgängerampel beendet wird. Seien es zum Vorteil von „Flüchtlingen“ gestrichene Rechte, Lebensmittel von Tafeln einzuholen. Seien es nicht zuletzt höhere und immer noch höhere Abgaben, die zur Aufrechterhaltung des politisch gewollten, aber keineswegs fluchtinduzierten Immigrationsbetriebs gefordert werden.

Jene Kräfte und ihre Erfüllungsgehilfen wissen ebenfalls nur zu genau, daß diese Zusammenhänge dank der ergebenen Mitwirkung einflußreicher Medienfunktionäre, jawohl: der Lügenpresse, den meisten Deutschen (speziell: Wählern) verborgen bleiben, welche nun einmal neben dem Einkommenserwerb und der Familienbetreuung viel weniger Zeit für weltpolitische Zusammenhänge oder Quellenstudium aufbringen können als willfährige, Integrations-Nebelsäure verspritzende Journalisten. Diese haben einen riesigen Einfluß auf das Weltbild der arbeitenden und insoweit abgelenkten Bevölkerung. Noch. Man kann nur hoffen, daß sich der Blick des „demokratischen Souveräns“ anhand der Realitätseindrücke schneller schärft als am Ast gesägt wird, auf dem er sitzt.

Karikatur „Auf Buntheit setzen“ von 2011.

Ins Rutschen.

Das Festgefügte wird beweglich. Der Grund verliert die Tragfähigkeit. Die Regeln werden angreifbar und ihre Symbole verfälscht. Was seinen Platz hatte, weicht. Das, was dahinter lag, wird sichtbar. Das Verbundene wird getrennt. Das vormals selbstverständlich Glatte wird durch Spalten und Risse gezeichnet. Die Sprache wird falsch und unverständlich. Eine Zeit des Übergangs. Deutschland wird verändert. Eine Zeit des Untergangs. Über allem ein Geräusch. Sich reibende, geldzählende Hände. Schlürfende, speichelnde Gier.

Foto von 2015.

Starting to glide.

The static becomes movable. The ground loses bearing capacity. The rules become vulnerable and their symbols distorted. What had its place is giving way. What was behind, becomes visible. The connected becomes disconnected. The former understood smooth is marked with cracks and crevices. The language gets wrong and incomprehensible. A time of transition. Germany is being changed. A time of doom. Above all a noise. Rubbing, money counting hands. Shuffling, drooling greed.

Photo as of 2015.