Kategorie: Kinder

Babysitter mit Diplom.

„Da ist sie, die Diplom-Babysitterin. Na, wir werden ihr gleich beibringen, daß mit dem Diplom-Besitz die Probleme im Leben erst richtig anfangen!“

Karikatur von 1997.

Babysitter with diploma.
„There she is, the graduate babysitter. Well, we’ll teach her in a minute that with earning a diploma the real problems in life are starting!“

Caricature as of 1997.

Weltkindertag.

„Alles tun, um Kinderarbeit zu ächten!“ schallt es aus dem Fernseher einer ärmlichen, mit Holz beheizten Häuslichkeit. Zwei Kinder, die barfüßig Holzscheite transportieren, nehmen es aufgemuntert zur Kenntnis: „Na, da schleppt sich’s doch gleich viel leichter!“ Am Rande gefragt: Wie viele von denen, die sich am Rednerpult wie oben gezeigt in ihrer moralischen Überlegenheit suhlen, verbringen regelmäßig Zeit in Kinderbordellen? Oder lassen in Vernachlässigung ihrer Amtspflichten Verbrechen durchgehen, wie sie im britischen Rotherham Schlagzeilen gemacht haben? Karikatur von 1998.

World Children’s Day. „Do everything to outlaw child labor!“ is sounding from the television of a poor, wood-heated domesticity. Two kids, barefootly transporting logs, take it cheered: „Well, dragging instantly feels much easier, then!“ By the way: How many of those that wallow in their moral superiority at the lectern as shown above, spend regularly time in children brothels ? Or let crimes pass in neglect of their official duties — crimes as they have made headlines in Rotherham, UK? Caricature as of 1998.

Kinderlose Familienpolitiker – oder: was weiß die Kuh vom Sonntag?

Bischöfliche Ausführungen: „Es bleibt wahr, daß Babys und Kleinkinder keine Krippe, sondern ihre Mutter brauchen …“ Eine wütende Feministin erhebt ihre Stimme: „Wie kann jemand, der selbst kinderlos ist, sich politisch zu Erziehungsthemen äußern?“ Der zölibatär lebende Kleriker entgegnet mit Entschiedenheit: „Ich kann diese Polemik gegen die Bundeskanzlerin Frau Merkel und Frau Schwarzer in meinem Gottesdienst nicht dulden!“ (Karikatur von 2007.)

Childless family politicians – or: What does a cow know of Sunday? Episcopal remarks: „It is true that babies and toddlers don’t need a nursery, but their mother in the first place …“ An angry feminist raises her voice: „How can someone who is childless talk politically on educational topics?“ The celibate cleric replies emphatically: „I cannot tolerate this polemic against the Federal Chancellor Mrs. Merkel and Mrs. Schwarzer ((a prominent feminism ideologist in Germany)) during this worship! “ (Cartoon as of 2007.)

Allegorie auf das Kinderspiel in der Stadt.

Allegorie auf das Kinderspiel in der Stadt. Als Skulptur – hier in der Diblerstraße in Flensburg – und – vorliegend – als Bildwerk/ Foto. (2015).

Allegory on child’s play in the city. As a sculpture – here in the Diblerstraße in Flensburg, northern Germany – and – on hand – as an image work / photo. (2015).

Verspätetes Rendezvous.

Am Modell des Ortskerns der Stadt, wie sie um 1950 aussah. Enkelkinder bekommen Erläuterungen von zwei älteren Leuten. Der ältere Herr deutet auf einen Punkt in einer der kleinen Modellstraßen: „Genau dort hatte ich eine Verabredung mit der schönen Unbekannten. Sie erschien aber nicht, und ich habe sie nie wiedergeseh … oh!“ Die ältere Dame deutet auf einen ganz anderen Punkt und erklärt: „Genau dort hatte ich eine Verabredung mit dem schönen Unbekannten. Er erschien aber nicht, und ich habe ihn nie wiedergeseh … oh!“ Beide halten nach dem „oh!“ konsterniert inne, nehmen einander wahr und bemerken, daß sie beide in diesem Augenblick nachholen, was vor über 60 Jahren fehlgeschlagen war. (2009).

 Late rendezvous. Standing by the model of the town’s center as it looked in 1950. Grandchildren get some explanation from two elderly people. The elderly man is pointing to a spot in one of the small streets in the model: „Right there, I had a date with a beautiful unknown young lady. But she did not appear, and I’ve never seen her agai … oh.“ The elderly lady points to a different point in the model saying: „Right there I had a date with a beautiful unknown young man. But he did not appear, and I’ve never seen him agai … oh“ Both pause after the „oh!“ in consternation, becoming aware of each other and realizing that in this moment they both make up for what had gone wrong over 60 years ago. (2009).