Kategorie: Kriegsgefangenschaft; Otto Isensee; Russland; UdSSR; Grjasowetz; Ploskoje; Tscherepowetz; 1944; 1945; 1946; 1947; 1948; Deutscher; Soldat; Gefangenschaft; Alltag; Kriegsgefangener; Postkarte

Kontakt zur Heimat. Rotkreuzpostkarte aus der Gefangenschaft. 6. Juli 1947.

Vorderseite.
Überschrift: Unionsverband des Roten Kreuzes und des Roten Halbmonds in der Sowjetunion.
Postkarte des Kriegsfangenen.
Empfänger: Frau Else Isensee, Deutschland, Schönewörde, Krs. Gifhorn, Pr. Hannover.
Absender: Kgf. ((Kriegsgefangener, gw)) Isensee, Otto, Wilhelm, Sowjet-Union, Lager 7158/6.

((Die Postkartenschreiber waren von der Lagerleitung angewiesen, sowohl ihren Vornamen als auch ihren Vatersnamen anzugeben. Daher das Komma zwischen „Otto“ und „Wilhelm“)).

((7158 ist die Nummer des Lagers Tscherepowetz, die Lagerabteilung 6 befand sich in Scheksna. Genaueres zur geographischen Verortung dieses Lagers siehe hier. Eine Liste mit den Nummern der Lager in der Region Vologda findet sich hier.

Oben rechts ein rautenförmiger Stempelabdruck, darin mittig eine unleserliche Zahl. Es handelt sich vermutlich um einen Sichtvermerk des Zensors/ Durchsehers.))

Rückseite.
Der Text der Kartenrückseite lautet wie folgt:

„Sonntag, 6. Juli 1947

Mein Lieb,
meine Kinderlein!
Glückwünsche Marlies! Ersatzsaiten neue Geige. Gespannt Kinderbilder. Ich Zwiebeln ernten?? Größte Freude Zeugnisse. Klaus 1!! Utalein alles „Gut.“ Brav Liebsten! Rechnen, Schreiben üben, liebster Klausemann.
Innigste Grüße
Euer
Vati.
Antwort in gut leserlicher u. deutlicher Schrift!“
+++

Kontakt zur Heimat. Rotkreuzpostkarte aus der Gefangenschaft. 2. Juli 1947.

Vorderseite.
Überschrift: Unionsverband des Roten Kreuzes und des Roten Halbmonds in der Sowjetunion.
Postkarte des Kriegsfangenen.
Empfänger: Frau Else Isensee, Deutschland, Schönewörde, Krs. Gifhorn, Pr. Hannover.
Absender: Kgf. ((Kriegsgefangener, gw)) Isensee, Otto, Wilhelm, Sowjet-Union, Lager 7158/6.

((Die Postkartenschreiber waren von der Lagerleitung angewiesen, sowohl ihren Vornamen als auch ihren Vatersnamen anzugeben. Daher das Komma zwischen „Otto“ und „Wilhelm“)).

((7158 ist die Nummer des Lagers Tscherepowetz, die Lagerabteilung 6 befand sich in Scheksna. Genaueres zur geographischen Verortung dieses Lagers siehe hier. Eine Liste mit den Nummern der Lager in der Region Vologda findet sich hier.

Oben rechts ein rautenförmiger Stempelabdruck, darin mittig eine unleserliche Zahl. Es handelt sich vermutlich um einen Sichtvermerk des Zensors/ Durchsehers.))

Rückseite.
Der Text der Kartenrückseite lautet wie folgt:

„2. Juli 1947

Liebste!
Zu Deinem Geburtstage allerherzlichste
Glück= u. Segenswünsche! Möchte Dein
neues Lebensjahr uns endlich heiss=
ersehntes Zusammensein bringen.
Sollst es dann sooo gut haben!!
– 3 Karten bestätigt.

Innigst
Euer
Vati.

Antwort in gut leserlicher u.
deutlicher Schrift!“

((Der Geburtstag der Ehefrau des Kartenschreibers († 1998) war am 7. August. Dieser hat also eine Laufzeit der Postkarte von über vier Wochen einkalkuliert, gw)).
+++

Kontakt zur Heimat. Rotkreuzpostkarte aus der Gefangenschaft. 29. Juni 1947.

Vorderseite.
Überschrift: Unionsverband des Roten Kreuzes und des Roten Halbmonds in der Sowjetunion.
Postkarte des Kriegsfangenen.
Empfänger: Frau Else Isensee, Deutschland, Schönewörde, Krs. Gifhorn, Pr. Hannover.
Absender: Kgf. ((Kriegsgefangener, gw)) Isensee, Otto, Wilhelm, Sowjet-Union, Lager 7158/6.

((Die Postkartenschreiber waren von der Lagerleitung angewiesen, sowohl ihren Vornamen als auch ihren Vatersnamen anzugeben. Daher das Komma zwischen „Otto“ und „Wilhelm“)).

((7158 ist die Nummer des Lagers Tscherepowetz, die Lagerabteilung 6 befand sich in Scheksna. Genaueres zur geographischen Verortung dieses Lagers siehe hier. Eine Liste mit den Nummern der Lager in der Region Vologda findet sich hier.

Oben rechts ein rautenförmiger Stempelabdruck, darin mittig eine unleserliche Zahl. Es handelt sich vermutlich um einen Sichtvermerk des Zensors/ Durchsehers.))

Rückseite.
Der Text der Kartenrückseite lautet wie folgt:

„29. Juni 1947

Geliebtes Muttchen,
geliebten Kinderlein!

Post neuen Mut! 25.6.: 15.4., 2.5., 15.5.!
Herrliche, wohltuende Sommertage! Keine Dorfpost.
Mein liebes Schönewörde grüßen! Grösste Freude Kinderzeugnisse!! Bei Euch immer fröhlich,
Klausemann! Du schon Holzhacken?! ((Klaus, geb. 1937, ist der Sohn des Kartenverfassers, gw)).
Herzinnigste Grüße
Euer
Vati.

Antwort und gut leserlicher u. deutlicher Schrift!“

+++

Kontakt zur Heimat. Rotkreuzpostkarte aus der Gefangenschaft. 16. Juni 1947.

Vorderseite.
Überschrift: Unionsverband des Roten Kreuzes und des Roten Halbmonds in der Sowjetunion.
Postkarte des Kriegsfangenen.
Empfänger: Frau Else Isensee, Deutschland, Schönewörde, Krs. Gifhorn, Pr. Hannover.
Absender: Kgf. ((Kriegsgefangener, gw)) Isensee, Otto Wilhelm, Sowjet-Union, Lager 7158/6.

7158 ist die Nummer des Lagers Tscherepowetz, die Lagerabteilung 6 befand sich in Scheksna. Genaueres zur geographischen Verortung dieses Lagers siehe hier. Eine Liste mit den Nummern der Lager in der Region Vologda findet sich hier.

Oben rechts ein rautenförmiger Stempelabdruck, darin mittig eine unleserliche Zahl. Es handelt sich vermutlich um einen Sichtvermerk des Zensors/ Durchsehers.

Rückseite.
Der Text der Kartenrückseite lautet wie folgt:

 „16. Juni 1947

Liebes Muttchen,
geliebten Kinderlein!

Sehnsucht! Sehnsucht! nach Dir, den Kindern, nach Blumen u. Garten, nach allen Lieben! Wann endlich Wiedersehen? – Dorfnachrichten. Wie lebt Ihr? Was eßt Ihr?

Innigste Grüße
Euer
Vati.

((von anderer Hand hinzugesetzt, gw:)) Antwort in gut deutlicher leserlicher Schrift!“

+++

Kontakt zur Heimat. Rotkreuzpostkarte aus der Gefangenschaft. 08. Juni 1947.

Vorderseite.
Überschrift: Unionsverband des Roten Kreuzes und des Roten Halbmonds in der Sowjetunion.
Postkarte des Kriegsfangenen.
Empfänger: Frau Else Isensee, Deutschland, Schönewörde, Krs. Gifhorn, Pr. Hannover.
Absender: Kgf. ((Kriegsgefangener, gw)) Isensee, Otto Wilhelm, Sowjetunion, Lager 7158/6.

7158 ist die Nummer des Lagers Tscherepowetz, die Lagerabteilung 6 befand sich in Scheksna. Genaueres zur geographischen Verortung dieses Lagers siehe hier. Eine Liste mit den Nummern der Lager in der Region Vologda findet sich hier.

Oben rechts ein rautenförmiger Stempelabdruck, darin mittig eine unleserliche Zahl. Es handelt sich vermutlich um einen Sichtvermerk des Zensors/ Durchsehers.

Rückseite.
Der Text der Kartenrückseite lautet wie folgt:

 „8. Juni 1947

Mein Lieb,
geliebte Kinderlein!

Klausemann 10 Jahre alt!! ((Klaus, der Sohn des Postkartenverfassers, hatte am 4. Juni 1947 Geburtstag, gw)) Wie groß wird er sein! Lieber Klausemann, der lieben Mutti tapfer helfen! Wie groß mein Utalein, das Hausmütterchen? – Wie wird Dorfernte?

Innigste Grüße
Euer
Vati.

Antwort in gut leserlicher u. deutlicher Schrift!“

+++

Kontakt zur Heimat. Rotkreuzpostkarte aus der Gefangenschaft. 06. Juni 1947.

Vorderseite.
Überschrift: Unionsverband des Roten Kreuzes und des Roten Halbmonds in der Sowjetunion.
Postkarte des Kriegsfangenen.
Empfänger: Frau Else Isensee, Deutschland, Schönewörde, Krs. Gifhorn, Pr. Hannover.
Absender: Kgf. ((Kriegsgefangener, gw)) Isensee, Otto Wilhelm, U.d.S.S.R., Lager 7158/6.

7158 ist die Nummer des Lagers Tscherepowetz, die Lagerabteilung 6 befand sich in Scheksna. Genaueres zur geographischen Verortung dieses Lagers siehe hier. Eine Liste mit den Nummern der Lager in der Region Vologda findet sich hier.

Oben rechts ein rautenförmiger Stempelabdruck, darin mittig eine unleserliche Zahl. Es handelt sich vermutlich um einen Sichtvermerk des Zensors/ Durchsehers.

Rückseite.
Der Text der Kartenrückseite lautet wie folgt:

 „6. Juni 1947

Geliebtes Muttchen,
geliebte Kinderlein!

An die Geburts=, Todestage großer deutscher Meister (Kalender) Betrachtungen anstellen. Bilder dazu zeigen! Wilhelm Busch besonders nahebringen. Klaus Wörterbuch lesenlernen. (3 kleine Bücherschrank oben rechts.)

Es grüßt innigst
Vati.

Antwort in gut leserlicher u. deutlicher Schrift!“

+++

Kontakt zur Heimat. Rotkreuzpostkarte aus der Gefangenschaft. 01. Juni 1947.

Vorderseite.
Überschrift: Unionsverband des Roten Kreuzes und des Roten Halbmonds in der Sowjetunion.
Postkarte des Kriegsfangenen.
Empfänger: Frau Else Isensee, Deutschland, Schönewörde, Krs. Gifhorn, Pr. Hannover.
Absender: Kgf. ((Kriegsgefangener, gw)) Isensee, Otto Wilhelm, U.d.S.S.R., Lager 7158/6.

7158 ist die Nummer des Lagers Tscherepowetz, die Lagerabteilung 6 befand sich in Scheksna. Genaueres zur geographischen Verortung dieses Lagers siehe hier. Eine Liste mit den Nummern der Lager in der Region Vologda findet sich hier.

Oben rechts ein rautenförmiger Stempelabdruck, mittig eine unleserliche Zahl. Es handelt sich vermutlich um einen Sichtvermerk des Zensors/ Durchsehers.

Rückseite.
Der Text der Kartenrückseite lautet wie folgt:

„((Laufende Kartennummer:)) 21
1. Juni 1947

 Mein Lieb,
geliebte Kinderlein!

Keine Post! Wann Klaus Mittelschule? Musikunterricht? – Der Mut wird klein, die Sehnsucht sooo groß! Kinder bald erwachsen, größter Kummer! Pflanzenkunde mit Kindern. Buch; „Was blüht denn da?“

Innigst
Vati.

Antwort in gut lesbarer u. deutlicher Schrift!“

+++