Kategorie: Symbole

Definiere eine gesellschaftliche Außenseitergruppe …

… mache ihren Namen schimpflich, stigmatisiere und schikaniere sie mit Billigung und jedweder Unterstützung durch den Staatsapparat so lange und so schlimm, bis diese Außenseitergruppe entweder auswandert oder einer politisch korrekten Lösung zugeführt wird.

Zugeführt wird unter dem Jubel der parteihörigen, minderintelligenten Gutmenschen natürlich, die sich, brav, von diesen Schikanen und Lösungskonzepten die obrigkeitlich versprochene Errichtung eines tausendjährigen sozialistischen Paradieses im Lande erhoffen. Die die Staatsmacht hinter sich wissen und nicht zögern werden, ihrem kompensatorischen Bedürfnis nach Machtgefühl, nach Anerkennung durch die Staatsautorität zu folgen und die definierten Außenseiter mit spießerhaften Gemeinheiten diensteifrig zu piesacken, wo es nur geht: Kleiner Mann, nun lebe deinen Sadismus aus! Er wird die hassenswerten Untermenschen treffen, die pauschal und ausnahmslos als deine Feinde zu gelten haben. Und siehe, so spricht der Staat, das kälteste aller Ungeheuer, und seine grausame Macht. So sprechen die Machthaber, die gelobten, alles anders, alles besser zu machen als in dunklen Zeiten und doch in diesen Tagen mit Feuereifer darangehen, die Dunkelheit wiederherzustellen. In ihren Hirnen ticken uralte Instinkte und siehe, die Menschheit lernt nicht dazu.

Größere Schilderrestbestände, etwa 80 Jahre alt, emailliert, mit kleineren rostbraunen Schadstellen, durch einfache Umgestaltung höchst aktuell zu verwenden. Darf an keiner gut korrekten Ladentür fehlen. Für Bezugszwecke wenden Sie sich an den Antifa-Blockwart in Ihrer Nachbarschaft. Kulturmarxismus ist Frieden!

Rechte werden hier nicht bedient. 
Karikatur aus dem Jahre 2016.

Define a societal group of misfits … make their name disgraceful, stigmatize and harass them with approval and any support from the state apparatus so long and so badly until this outsider group either emigrates or is given a politically correct solution.

This, of course, under the rejoicing of the partisan, low-minded do-gooders, who, bravely, hope for the promised construction of a thousand-year socialist paradise in their country by eagerly applying these chicanery and solution concepts. Do-gooders who know that the power of the state will stay behind them and who will not hesitate to satisfy their compensatory need for the feeling of power, for recognition by the state authority, and thus to badger the defined outsiders with petty vulgarities wherever possible: John Doe, now live your sadism! It will meet the hateful sub-humans, who have to be considered indistinctively as your enemies. And, behold, so does the state speak, the coldest of all monsters, and its cruel power. Thus the leaders speak, who vowed to do anything differently and better than in dark times, and yet these days try to restore the darkness with ardent zeal. In their brains, ancient instincts are ticking, and behold, humanity does not learn.

Larger signboard remainders, about 80 years old, enamelled, with smaller rust-brown shading spots, to be used very topically by simple transformation. Can not be missing at any well-correct shop-door. For reference purposes, contact the Antifa block warden in your neighborhood. Cultural marxism is peace!

On sign: Right-wingers (partly disguised first word: Jews) will not be attended here. Caricature as of 2016.

Advertisements

Herbstatem.

Auf einem gemauerten Zaunpfeiler wurde ein Kinderspielzeug vergessen, inmitten gefallener Blätter. Der Fotograf kommt zufällig vorbei und knipst die Szene. Es entsteht ein Symbolbild, geboren aus dem Chaos der Dinge. Das glatte, künstliche, saubere, menschengemachte Stethoskop. Kultur. Die fleckigen, fraktalen, unebenen Strukturen der Natur. Hineinhorchen in den Herbst.

Foto aus dem Jahre 2016.

Autumn breath.

On a brick fence post, a children’s toy was forgotten, amid fallen leaves. The photographer happens to pass by and shoots the scene. A symbolic image emerges, born out of the chaos of things. The smooth, artificial, clean, manmade stethoscope. The stained, fractal, uneven structures of nature. Listening to the autumn.

Photo as of 2016.

Karikatur eines Mercedes-Designs.

Masterpiece of Intelligence: „Wenn Sie mir bitte noch einmal zeigen würden, wo genau sich das Markenemblem befindet?“

Karikatur von 2016.

Caricature of a Mercedes-appearance.
Masterpiece of Intelligence: „If you would like to show me once more, Sir, where exactly the brand emblem is, please?“

Caricature as of 2016.

Skulptur: Stillende Frau.

Skulpturengruppe in einem Tympanon des Großen Waisenhauses/ Ehemaligen Militärwaisenhauses, Potsdam, Dortustraße 36, von 1772. Foto von 2015.

Sculpture: Breastfeeding woman. Sculpture group in a tympanum of the Great Orphanage/ Former Military Orphanage, Potsdam, Germany, Dortustraße 36, of 1772. Photo as of 2015.

Hänsel und Gretel verliefen sich im Wald …

… beim ersten Mal allerdings noch nicht, denn Hänsel hatte beim Gang in den Wald glänzende Kiesel hinter sich geworfen, die später im Mondschein wie Sterne schimmerten und so ihm und Gretel den Weg nach Hause wiesen. (Absperrsteine am Flensburger Industriehafen, Foto von 2014).

Hansel and Gretel, lost in the forest  … the first time not, however, because Hansel, while walking into the woods, had thrown behind him shiny pebbles, which later shone in the moonlight like stars and thus showed him and Gretel their way home.  (Barrier stones, industrial harbour, Flensburg, northern Germany, Photo of 2014).

Eichenlaub und Lorbeerblatt.

Flensburg, Paul-Ziegler-Straße. Die Ziegelwand eines ehemaligen Kasernen-Blocks (Grenzland-Kaserne) zeigt trapezförmige Bogen-Schlußsteine, in die reliefartig abwechselnd Eichenlaub und Lorbeerblätter eingearbeitet sind. Diese Blattkombination scheint weit über diesen Ort hinaus beliebt zu sein. Sie findet sich etwa auf den Ordenskreuzen der französischen Ehrenlegion, auf dem Siegesorden der Sowjetunion, auf der Bodenplatte des Potemkin-Grabes in Cherson, Ukraine, und auf den Kragenspiegeln des „Reichsführers SS“ bis 1945. (Foto Paul-Ziegler-Straße von 2014).

Oak leaves and bay leaf. Flensburg, northern Germany, Paul-Ziegler-Strasse. The brick wall of a former barracks block (Grenzlandkaserne barracks) shows trapezoidal keystones where alternating reliefs of oak leaves and laurel leaves are engraved. This leaf combination seems to be popular far beyond this place. E.g. it can be seen on the Order crosses of the French Legion of Honor, on the victory medal of the Soviet Union, on the bottom plate of the Potemkin’s tomb in Cherson, Ukraine and on the collar patches of the „Reichsführer SS“ until 1945. (Photo Paul-Ziegler-Strasse from 2014).

Weitere Beispiele hier/ More examples here:

 Kriegerdenkmal in Tostedt, Nordheide./ War memorial in Tostedt, Nordheide, northern Germany. (2009).

Grabmal v. Lützau in Flensburg, Mühlenfriedhof./ Tomb v. Lützau in Flensburg, northern Germany, Mühlenfriedhof cemetery. (2011).

Gebäudefassade der Provinzialloge von Niedersachsen, Hamburg, Moorweidenstraße. Die Eichenblätter sind der Adlerskulptur, die Lorbeerblätter der Eulenskulptur zugeordnet. / Building facade of province lodge of Lower Saxony, Hamburg, Moorweidenstraße. The oak leaves are associated with the eagle sculpture,  the bay leaves with the Owl sculpture. (2011).