Kategorie: Telekommunikation

Conny Zuseh: Avatar. Persönlichkeitsspaltung.

Avatare, die ein zweites, drittes, viertes und viele weitere virtuelle Leben ermöglichen. Conny Zuseh: „Herr Doktor, ich habe eine avatarische Identitätskrise!“ Antwort des Therapeuten: „Wegen Terminnot kann ich Sie leider nur avatarisch behandeln!“ Diese Behandlung erfahren bereits Connys viele Avatare und klagen: „Ich fühle mich so gespalten …“ Und jeder der Therapeuten-Avatare denkt sich: „Oh nein – nicht noch einer …“

Karikatur aus dem Jahre 2007.

Conny Zuseh: Avatar. Personality split.

Avatars that allow a second, third, fourth, and many more virtual lives. Conny Zuseh: „Doctor, I have an avatar identity crisis!“ Therapist’s answer: „Because of schedule difficulties I unfortunately can treat you only as an avatar!“ Connys many avatars already receive this treatment and lament: „I feel so dissociated …“ And each of the therapist’s avatars thinks: „Oh no – not another one …“

Caricature as of 2007.

Poké-Stop.

Fußwege der zwei Geschwindigkeiten in der Stadt. Die Schnellspur für ältere Herrschaften mit Einkaufsroller („Hackenporsche“) im Schlepp, die Langsamspur für junge Pokémon-Go-Spieler, deren Blick auf dem Smartphone-Display klebt. Der Verwechselungsgefahr wird mit energischer Zurechtweisung begegnet: „Ob ich ein materialisiertes Gift-Pokémon bin? Frechheit! Bleiben Sie gefälligst auf Ihrer Spur!“

Karikatur aus dem Jahre 2016.

Footpaths of two speeds in the city. The fast track for older people with shopping scooter in tow, the slow lane for young Pokémon Go players who stick their attention to smartphone display. The risk of confusion is met by energetic rebuke: „Whether I am a materialized Poison Pokémon? Impudence! Stay kindly on your lane!“ On sign: WLAN for free.

Caricature as of 2016.

Conny Zuseh: Achtung, Gentleman-Würmer!

„Guten Tag! Ich bin der Wurm Hypno-SE mit Sprachfähigkeit und habe jetzt Ihren Rechner unter Kontrolle! Auch Sie sind jetzt in meiner Gewalt! Rechte Hand hoch, linke auf die Tastatur. Das Fluchen bitte einstellen! Und nun geben Sie liebenswürdigerweise Ihre PIN-, TAN- und Kreditkartennummern ein. Danke für Ihre Mitarbeit!“

Karikatur aus dem Jahre 2004.

Conny Zuseh: Attention, Gentleman-Worms!

„Greetings! I am the worm Hypno-SIS with language ability and now have your computer under control! You also are now under my control! Right hand up, left hand on the keyboard. Stop cursing please! Now enter your PIN kindly, your TAN and credit card numbers. Thank you for your cooperation!“

Caricature as of 2004.

+++

Grünner und Baas: Management-Arbeitshilfe Minidrohne. Informationstechnologie, vorderste Front.

In der weitläufigen Flughafenhalle. Die Wegezeiten sinnvoll nutzen und sicher über die Laufrichtung orientiert sein. Die moderne Mikroelektronik liefert hierzu immer bessere Helferlein. Während Baas noch mit einem Modell der Vorgängergeneration arbeitet und diktiert, spottet sein Unternehmerkollege Grünner, der schon das aller-allerneueste Gerät nutzt, über Rückständigkeit: „Na – immer noch mit Rollpad unterwegs? Mit Management-Minidrohne geht’s viel leichter!“ Das Dröhnchen säuselt ihm gerade die Wegerichtung ins Ohr: „Zum Taxi weiter geradeaus …“ Da die Mannigfaltigkeit der Geräte sprunghaft zunimmt und die Einfältigkeit des Menschen jedenfalls nicht ab, kommt es unausweichlich zu Problemen mit Gefahrenerkennung und Gefahrenabwehr. Die Management-Drohne jedenfalls dürfte jederzeit Gefahr laufen, von unberufener Hand als vermeintliche Mücke oder vom Sicherheitspersonal als terrorgefährliches UFO geklatscht zu werden. Karikatur von 2013.

NSA-SS (Spitzel-Staatsschurkentum): Lange bevor Snowden kam.

NSA – Amerikas Codeknacker und Codeschreiber. Conny Zuseh kommuniziert über Skype: „Pst! Werde das Gefühl nicht los, daß die NSA unser Gespräch mithört, auch wenn sie mir immer versichert, es nicht zu können!!!“ Die Lauscher, Horcher und Gucker, die die Unterhaltung heimlich in ihren gelbkrummen Klauen haben, merken auf: „Er wird mißtrauisch! Erhöhe die Belohnungssumme für eine wirksame Skype-Abhörmethode um weitere zehn Milliarden!“ Ist ja das Geld der Steuerzahler. Warum soll man die Steuerzahler nicht für ihre eigene Ausforschung — mit stets modernster Technik durch willige Abhörnutten des Staates — bezahlen lassen? Freiheitlich-westlicher Menschengrundrechts-Vorbildsstaat eben!

Karikatur von 2009.

NSA-SS (State’s knavishness in Spying): Long before Snowden came.

NSA – American Codebreakers and Codewriters. Conny Zuseh communicates via Skype: „Shush! Can’t get rid of the feeling that the NSA listens to our conversation, even if they always assure me they can’t !!!“ The snoops and spooks who have the conversation secretly in their yellow crooked claws are alerted: „He becomes suspicious! Increase the reward sum for an effective Skype interception method for another ten billion!“ It is only the taxpayers‘ money indeed. Why should not taxpayers pay for spying on their own lives with always the latest technology through willing interception hookers of the state? Liberal Western human basic right model state, precisely!

Caricature as of 2009.

Unternehmertum im wechselnden Glück der Zeiten: Mobilcom.

Nachdem die Büdelsdorfer Firma Mobilcom AG als Mobilfunkprovider und Verbindungsnetzbetreiber eine aufsehenerregende Geschäfts- und Börsenkarriere hingelegt hatte, verschlechterte sich ihre finanzielle Lage im Verlauf des Jahres 2002, im Zusammenhang mit der Ersteigerung von UMTS-Lizenzen und den Kosten für den UMTS-Netzaufbau, erheblich. Mobilcom- Gründer Gerhard Schmid war als Vorzeigeunternehmer des „Neuen Marktes“ und als Vorreiter bei der Einführung preiswerter Verbindungstarife populär. Im Bild wird sein Kreditantrag am Tisch der kreditgebenden Banken und Sparkassen nur noch mit der Kneifzange angefaßt. Ein Banker raunt: „Und ich wollte ihm letztens noch 10 Anlageberater auf den Hals schicken …“

Karikatur von 2002.

Hansi Handel: Tastatur-Airbag.

Hansi Handel verfolgt am Bildschirm eine Internet-Auktion. Eine Armbanduhr „Relax 1946“ wird feilgeboten. „Oh – für so wenig Geld? Da schlage ich doch zu … Enter!“ In diesem Moment gibt es ein Knallgeräusch, und Hansis Hand wird von einem vorspringenden Luftsack „Fälschungs-Schutz-Airbag“ daran gehindert, die Eingabetaste zu betätigen. Anlaß genug, beim Auktionshaus nachzufragen, ob die Uhr überhaupt echt ist. Comic von 2002.