Kategorie: Walter

Wirtschaftskriminalität.

Der Generalstaatsanwalt in Schleswig-Holstein, Heribert Ostendorf, im Fahndungsdienst gegen Wirtschaftskriminalität. Steuerhinterziehung, Korruption und Unterschlagung. Der angesprochene Manager ist überrascht: „Was machen Sie denn hier?? Ich dachte, Sie seien auf Verbrecherjagd“  Weiße Kragen, schmutzige Westen, lange Finger.

Karikatur aus dem März 1997.

Im April 1997 schied Ostendorf aus dem Amt des Generalstaatsanwalts aus, nachdem er in einen Konflikt mit dem Kieler Justizminister Gerd Walter (SPD) geraten war, in dem es um die Fortsetzung der Ermittlungen im Todesfall Uwe Barschel ging. Ostendorf hatte justizintern Weisung gegeben, die Ermittlungen einzustellen, Walter unterband als Minister diese Weisung.

Barschel-Affäre: Geheimer Ermittlungsbericht.

 Generalstaatsanwalt Heribert Ostendorf tritt an den Schreibtisch von Justizminister Gerd Walter (SPD) heran, um ihm den geheimen Bericht zu den Ermittlungen im Fall Uwe Barschel zu übergeben. Während das Geheimsiegel am Papierstapel pendelt, wehen dem Generalstaatsanwalt im Luftstrom des ministerlichen Geschreis die Haare. „Danke! Ich kenne den Inhalt bereits!“ Radio und Presse haben den Minister bereits ausführlich über den Casus informiert. (Karikatur von 1997).